Tuchmacherhandwerk

Wer von Euch modernen Menschen hat wohl eine Vorstellung, wie oft ein Stück Wolle durch die Hände gehen muss, bis es sich in das nadelfertige Tuch verwandelt? Bei einem mittelalterlichen Spaziergang durch die Altstadt wird dieses Geheimnis gelüftet. Die Wollenweberei war die stärkste Zunft in der Oberlausitz. Die Tuchmacher ermöglichten durch ihre Produktion im 15. Jahrhundert einen regen Handel nach Polen, Ungarn und in die Türkei. Hallenhäuser, Straßen, Plätze und Handwerksviertel werden lebendig, wenn die Agnete Fingerin Regeln, Bräuche und Gewohnheiten ihrer Zunft Preis gibt.

Unsere Leistung:

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Unser Preis:

bis 12 Personen: 96,00 € pauschal
ab 13 Personen: 8,00 € pro Person

Buchung: