„Oberlausitz von Nord nach Süd” – Unser 5-Tage-Angebot

1.Tag:
Anreise nach Görlitz. Nach dem Abendessen im Hotel werden Sie zum Rundgang mit dem “Görlitzer Nachtwächter” abgeholt. Wenn es in den Straßen von Görlitz dunkel wird und leise Schritte durch die Gassen schallen, dann ist wieder der Nachtwächter unterwegs. Er wird Ihnen auf seinem Wachgang gruselige, interessante und originelle Geschichten aus dem alten, historischen Görlitz erzählen und das typische Nachtwächterlied wird Ihnen in Ihren Ohren noch nachklingen.

2.Tag:
Am zweiten Tag starten Sie das Programm “Görlitz intensiv”. Sie beginnen mit einer kombinierten Stadtrundfahrt / -rundgang (oder nur Rundgang), danach erhalten Sie eine Kurzführung durch das Schlesische Museum. Zum Mittagessen kehren Sie in eine der urigen Altstadtgaststätten ein. Nach der Mittagspause besuchen Sie die St. Peter- und Paulkirche. Sie erhalten ein Konzert auf der wunderbaren Sonnenorgel inklusive Erläuterungen zu Instrument und Kirche. Nach diesem wunderbaren Stopp, machen Sie sich auf den Weg zur Führung auf der via dolorosa mit Besichtigung des Heiligen Grabes zu Görlitz. Der Bürgermeister Georg Emmerich ließ das Görlitzer Heilige Grab als Kopie des Heiligen Grabes von Jerusalem nach seiner Sühnepilgerfahrt (1465) zwischen 1481 und 1504 erbauen. Die eigentliche Anlage liegt eingebettet in den symbolischen Landschaftsgarten der via dolorosa, so dass Sie in Görlitz unter anderem einen Ölberggarten, das Kidrontal, die Jüngerwiese, das Richthaus des Pilatus oder auch den “Jesusbäcker” finden können. Lassen Sie sich auf einer kleinen Führung durch Alt- & Nikolaivorstadt dieses besondere kulturhistorische Kleinod erklären!

3.Tag:
Am dritten Tag unternehmen Sie eine Fahrt zum UNESCO-Weltkulturerbe Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau und dem Erlichthof in Rietschen, einer für die Region typischen Schrotholzhaus-Siedlung. Die denkmalgeschützten Gebäude stammen größtenteils aus Dörfern, die dem Braunkohlenabbau weichen mussten. Behutsam wurden die bis zu 300 Jahre alten Bauten abgetragen und am Erlichtteich originalgetreu wieder zusammengesetzt.

4.Tag:
Am vierten Tag freuen Sie sich auf eine erlebnisreiche Oberlausitz Rundfahrt mit Besichtigung des Klosters St. Marienthal, der Fahrt mit der Schmalspurbimmelbahn ins´Zittauer Gebirge und dem Besuch des Zittauer Fastentuchs. Es ist das einzige seiner Art in Deutschland und mit 8,20 Meter Höhe und 6,80 Meter Breite das drittgrößte überlieferte Fastentuch überhaupt. Im Museum „Kirche zum Heiligen Kreuz“ wird es in der größten Museumsvitrine der Welt gezeigt („Guinness Buch der Rekorde“).

5. Tag:
Nach dem Frühstück machen Sie sich bereit zur Abreise. Auf der Heimreise legen Sie einen Zwischenstopp in Bautzen ein. Der Besuch dieser wunderschönen mittelalterlichen Stadt rundet dieses Programm ab. Bautzen gilt nicht nur als Hauptstadt der Oberlausitz, sondern auch der Sorben und hat neben einer wunderschönen historischen Altstadt viel Sehenswertes zu bieten.

 

Unsere Leistung:

4x Übernachtung inkl. Frühstück im 3-Sterne oder 4-Sterne Hotel in Görlitz
2x Abendessen im Hotel
Rundgang mit dem Nachtwächter
Tagesprogramm “Görlitz intensiv” mit Mittagessen in einer Görlitzer Traditionsgaststätte
2x ganztägige Reiseleitung zu den Ausflügen
Besichtigungen und Eintritte (Kloster St. Marienthal, Zittauer Fastentuch), Fahrt mit der Schmalspurbahn ins Zittauer Gebirge
Stadtführung Bautzen

Für die Stadtrundfahrten und Ausflüge gehen wir zunächst von der Nutzung Ihres gruppeneigenen Busses aus, auf Anfrage Busanmietung.

Unser Preis:

Unser Preisbeispiel für Gruppen von 31 bis 40 Personen:
4-Sterne Hotel: ab 338,00 € pro Person im Doppelzimmer
3-Sterne Hotel: ab 314,00 € pro Person im Doppelzimmer
Ab 31 Gästen stellen wir zu den Stadtführungen einen zweiten Stadtführer ohne Aufpreis.
Preis für kleinere Gruppen auf Anfrage!

Buchung: