„Görlitz und das Riesengebirge” – Unser 3-Tage-Angebot

1. Tag:
Nach Ihrer Anreise checken Sie in Ihr Hotel ein.

2. Tag:
Am zweiten Tag werden Sie nach dem Frühstück am Hotel zur Kennenlern-Stadtführung abgeholt. Nach einem kleinen Bummel durch die Gründerzeitviertel erreichen Sie die historische Altstadt: Sie werden von den Bauwerken der Gotik, der Renaissance und des Barock begeistert sein, deren Vielseitigkeit man deutschlandweit nur in Görlitz zu sehen bekommt. Die Führung endet an einer urigen Altstadtgaststätte.
Nach der Mittagspause erleben Sie ein Stück Jerusalem, ohne den weiten Weg bis ins Heilige Land auf sich zu nehmen. Der Bürgermeister Georg Emmerich ließ das Görlitzer Heilige Grab als Kopie des Heiligen Grabes von Jerusalem nach seiner Sühnepilgerfahrt (1465) zwischen 1481 und 1504 erbauen. Die eigentliche Anlage liegt eingebettet in den symbolischen Landschaftsgarten der via dolorosa, so dass Sie in Görlitz unter anderem einen Ölberggarten, das Kidrontal, die Jüngerwiese, das Richthaus des Pilatus oder auch den “Jesusbäcker” finden können. Lassen Sie sich auf einer kleinen Führung durch Alt- & Nikolaivorstadt dieses besondere kulturhistorische Kleinod erklären!
Am Nachmittag ist dann im Schlesischen Museum zu Kaffee/ Kuchen & Kultur auf schlesische Art gedeckt... 900 Jahre schlesische Geschichte, wertvolle Renaissancearchitektur und modernes Ausstellungsdesign sind im Schlesischen Museum zu Görlitz zu erleben. Sitz des Museums ist der Görlitzer Schönhof, der zu den ältesten Renaissancebauten Deutschlands gehört. Auf 2000 m² Fläche tritt den Besuchern die wechselhafte Geschichte und reiche Kultur Schlesiens entgegen. Sie genießen zunächst Kaffee & schlesischen Streuselkuchen sowie ein begleitendes unterhaltsames Programm (ca. 45 Min.) zum Berggeist Rübezahl aus dem Riesengebirge. Im Anschluss kann das Museum individuell besucht werden (das Eintrittsgeld ist bereits enthalten).
 
3. Tag:
Am dritten Tag starten Sie zur Tagesfahrt in das Riesengebirge. Das Riesengebirge ist der meistbesuchte Gebirgszug der Sudeten und erinnert in Teilen an die Landschaft eines Hochgebirges. Erstes Ziel ist Jelenia Góra / Hirschberg, bei einem kleinen Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter sehen Sie unter anderem den schön restaurierten Marktplatz mit seinen Bürgerhäusern aus der Barock- und Rokokozeit und den typischen Läuben. Zwischen Hirschberg und dem Riesengebirge entstand in der preußischen Zeit Schlesiens eine Schlösser- und Gartenlandschaft von beeindruckender Schönheit, das sogenannte Hirschberger Tal. Hier werden Sie auf dem wunderschönen Schloss und Gut Lomnitz zum Mittagessen erwartet. Es bleibt dann auch noch Zeit für einen kurzen Rundgang über das sehr schöne Gelände.
Am Nachmittag folgt ein Besuch in Karpacz / Krummhübel mit Besichtigung der Stabholzkirche Wang, die – nachdem sie einst in Norwegen (!) geschaffen wurde – nach einer wahren Odyssee durch Europa hier wieder aufgebaut wurde.

4. Tag:
Am vierten Tag besuchen Sie die St. Peter- und Paulkirche. Sie erhalten als krönenden Abschluss Ihrer Reise ein Konzert auf der wunderbaren Sonnenorgel inklusive Erläuterungen zu Instrument und Kirche. Die Dauer beträgt ca. 45 Minuten.

Unsere Leistung:

3x Übernachtung inkl. Frühstück im 3- oder 4-Sterne Hotel
Stadtrundgang Görlitz
Mittagessen in einer Görlitzer Traditionsgaststätte
Eintritt und Führung Via Dolorosa und Heiliges Grab
Kaffee und Kuchen im Schlesischen Museum inklusive Eintritt & Programm
Tagesfahrt Riesengebirge inkl. ganztägiger Reiseleitung, Mittagessen & Eintrittsgeldern (Nutzung Ihres gruppeneigenen Busses)
Orgelkonzert auf der Sonnenorgel

Unser Preis:

4-Sterne Hotel: ab 199,00 € pro Person im Doppelzimmer
3-Sterne Hotel: ab 178,00 € pro Person im Doppelzimmer
Ab 31 Gästen stellen wir zu den Stadtführungen einen zweiten Stadtführer ohne Aufpreis.
Preis für kleinere Gruppen auf Anfrage!

Buchung: