Görlitzer Altstadtzeitung Nachrichten aus den Sanierungsgebieten der Stadt Nr. 6 / 12/97

Inhalte:

  • Stadtsanierung – Aufgabe und Herausforderung von europäischem Rang, Vortrag zur gemeinsamen Sitzung mit dem Amienser Stadtrat; 26.9.1997, Jörg-Peter Thoms, Beigeordneter für Bauverwaltung der Stadt Görlitz
  • Teilweise neue Verkehrsorganisation in der Altstadt – Umsetzung des Beschlusses des Technischen Ausschusses vom 12.11.1997
  • Beginn des Umzugs ins Technische Rathaus
  • Arbeitsgemeinschaft historische Städte
  • Obersteinweg 20 – Frau Paitzies erinnert sich … (Sanierungsgebiet „Nikolaivorstadt“)
  • Die Evangelische Kulturstiftung Görlitz – Ein Bericht über ihre Aufgaben und Vorhaben unter besonderer Berücksichtigung des Heiligen Grabes; Norbert Ernst, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Kulturstiftung
  • Gründerzeitviertel (Abgrenzung des Sanierungsgebietes, Ziele und Probleme der Sanierung, Wirtschaft- und Arbeitsplatzentwicklung, Kleingewerbe / Dienstleitungen / Einzelhandel, Gebäudesubstanz / Bebauung, Verkehrskonzept, Stadtbild
  • Das war das 3. Görlitzer Altstadtfest
  • „Görlitz als Stadt ist beispielhaft“ – Bundesbauminister Klaus Töpfer im SZ-Gespräch über die Sonnenorgel und Städtebauförderung; S. Beutler, SZ, 14.10.1997
  • Kränzelhaus hat Chancen für einen Neubeginn – Bautzener Verein bekam Kooperationsvertrag mit der Stadt Görlitz; Tobias Bisch, SZ, 26.9.1997
  • Entweder Attraktion oder Parkplatz (Ausgrabungen am Waidhaus), SZ, 15.11.1997
  • Sprintstrecke in der Altstadt hat ein Ende – Ab Dezember probeweise Sperren am Untermarkt; Frank Fischer, SZ, 13.11.1997
Autor: 
Bauverwaltung Görlitz / STEG
Veröffentlichungsdatum: 
12/1997