Görlitzer Altstadtzeitung Nachrichten aus den Sanierungsgebieten der Stadt Nr. 2 / 10/95

Inhalte:

  • Sanierung – Ein gemeinschaftswerk der Bürger (Geld allein rettet die (Alt-)Stadt nicht); GAZ
  • Geht den Sanierungsgebieten in Görlitz das Geld aus? (Viele Eigentümer in den Sanierungsgebieten haben es in den letzten Monaten erfahren müssen: Nicht mehr für jedes geplante Vorhaben und auch nicht für jede Maßnahme steht genügend Geld aus dem bislang (scheinbar) unerschöpflichen Sanierungstopf zur Verfügung. Was hat sich verändert?); Hans Rösner
  • Görlitzer Stadtsanierung – Erfahrungen, Ergebnisse und Probleme; Oswald Müller, Leiter der Bauverwaltung Görlitz
  • Lebenssituation in Görlitz (Die Stadt Görlitz hat den 2. Weltkrieg nahezu völlig unzerstört überstanden, wurde aber  durch die Grenzziehung entlang der Oder-Neiße-Linie geteilt. Damit war die Stadt immer die östlichste in der ehemaligen DDR bzw. jetzt der Bundesrepublik Deutschland und somit auch Grenzstadt. Auf einer Fläche von nur 25 km² wohnten in den 70er Jahren ca. 85.000 Einwohner, was Görlitz zu einer der dichtbesiedeltsten Städte machte. …); Lutz Penske, Leiter des Stadtplanungsamtes
  • Görlitz – Zwei Länder – Eine Stadt; Kurt Biedenkopf, Ministerpräsident Sachsen
  • Aus der Historischen Altstadt – Solidaritätsbeitrag für Görlitz (Sind unsere Steuergelder in zu groß geratenen Kläranlagen, i9n Beuteln von Schneidern versickert und in den vielen Gewerbeparks beidseitig der Autobahnen vergraben? …); STEG
  • Auf dem Weg zu alter und neuer Schönheit – Die Innenstadt Nord – erstes förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet in Görlitz; IBAC
  • Innenstadt Nord – Mißstände, Erfolge und Chancen nach 3 Jahren Sanierung, Förderprogramme / Förderverträge, Hinweise für Sanierungsbeteiligte und Investoren
  • Aufwertung eines Stadtgebietes – Der Pontepark
  • Das heilige Grab – Ein Anziehungspunkt in Görlitz?; Christian Wesenberg
  • Können wir uns auf dieses Abenteuer einlassen – Eine private Maßnahme aus der Pontestraße; Dietrich Kurz
  • Aus der Nikolaivorstadt – Situationsbericht ein Jahr nach der förmlichen Festlegung des Sanierungsgebietes; STEG
  • Schüler sehen ihre Altstadt – Die heutigen Schüler der Görlitzer Schulen werden morgen verantwortliche Bürger der Stadt sein
Autor: 
Bauverwaltung Görlitz / STEG
Veröffentlichungsdatum: 
10/1995