Görlitzer Altstadtzeitung Nachrichten aus den Sanierungsgebieten der Stadt Nr. 14 / 6/2005

Inhalte:

  • „Stadterneuerung – ein wichtiger Baustein für die Zukunft von Görlitz“; Joachim Paulick
  • UNESCO-Weltkulturerbe – In einer gemeinsamen Sitzung am 9. Mai 2005 haben Görlitz und Zgorzelec beschlossen, eine binationale Bewerbung zur Aufnahme in das Weltkulturerbe einzureichen
  • Geldvernichter oder Wirtschaftsfaktor? – Eine Betrachtung zu Wirkungen und Nebenwirkungen der Stadterneuerung; G.A.Z Redaktion
  • Eine Herberge zur inneren Einkehr in Görlitz – Obersteinweg 7; Eveline Krug
  • Handwerk 15 – ein Modell- und Forschungsprojekt – „Energetisch und bauphysikalisch optimierte Sanierung eines Baudenkmals in Görlitz“; Janet und Christian Conrad
  • Die Nikolaivorstadt und ihre Bewohner – Erinnerungen von Frau M. Rose
  • Finstertorstraße 10; Wohnungsbaugesellschaft Görlitz
  • Tricks der alten Baumeister aufgegriffen – Den Zeitgeschmack getroffen: Ein vom Görlitzer Architekturbüro Münch, Röhm und Weise umgestaltetes Haus ist bereits komplett vermietet (Das Haus Neißstraße 25 ist zwar noch nicht ganz fertig, aber bereits komplett vermietet.); Peter Chemnitz, SZ (Görlitzer Nachrichten) vom 16.8.2004
  • Ein Jahr Quartiermanagement Gründerzeit / Stadtmitte; Ferdinand Liedtke, SEGs
Autor: 
Bauverwaltung Görlitz / STEG
Veröffentlichungsdatum: 
Juni 2005