Weberstraße 9

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Webergasse 9 (405) war ein Brauhof. Die älteren Besitzer sind noch nicht erforscht. Um 1675 ist der Bürgermeister Tobias Küpper Besitzer (gest. 1694), um 1700 Martha Richter, geb. Alberti (gest. 1708), Witwe des Bürgermeisters Elias Richter (gest. 1699), 1725 die Erben des Dr. med. Christian Schweitzer (gest. 1724), 1750 Johann Friedr. Moebius, Ratsherr und Stadtrichter (gest. 1773), 1759 der Großkaufmann Michael Schlegel, 1775 seine Tochter Anna Sophia Geißler, 1796, 1800 Dorothea Friederike Geißler, 1806, 1813 der Stadthauptmann Carl Friedr. Häunke (1768 bis (846), der 1833 sein Amt niederlegte, 1833 Friederike Wilhelmine Kraut, geb. Straphinus, 1853 der Kunstschlosser Robert Otto Steffelbauer, 1857 Oberlehrer Karl Wilhelm Kögel, 1865 Verein für Innere Mission, seit 1873 die Glaskaufleute Adolf und Ewald Schneider.