Untermarkt 10

Das Gebäude Görlitz, Untermarkt 10, ist bis in das 2. Obergeschoss ein einheitlicher Renaissancebau, der aus der Zusammenlegung zweier gotischer Bauten mit je 3,5 m Breite entstand. Es wird auf die Jahre unmittelbar nach 1525 datiert.
Traufgesims und Satteldach sind barock. Die ursprünglich die Fassade stützenden Renaissancesäulen des Erdgeschosses sind vermauert.
Im Inneren des Gebäudes haben sich mehrere bemalte Holzbalkendecken und Reste von Wandbemalungen aus renaissance und Barock erhalten. Die Holzbalkendecke des 1. Obergeschosses zeigt Malereien der Renaissance mit späterer barocker Übermalung und Darstellungen des 17. Jahrhunderts.

 

weiterführende Texte: