Schulstraße 3 - August-Moritz-Böttcher-Grundschule (GS1)

Splitter:

aus: Görlitz und seine Umgebung, Ein Führer für  Fremde und Einheimische, 6. Auflage, 1900; Görlitzer Schulen

  • Die evangelischen Gemeindeschulen (sechsklassig mit aufgesetzter Oberklasse): Nr.I: Schulstrasse 3 (Annenschule); Nr.II: Hohestraße 1784 (Frauenschule); Nr.III: Grosse Wallstrasse 20 (Nikolaischule); Nr. IV: Prager Straße 59 (Neissschule); Nr.V: Langenstrasse 29; Nr.VII: Fischmarkt 6; Nr.VIII: Reichenbergerstrasse 2; Nr.IX: Kottbuserstrasse. Jeder der genannten Gemeindeschulen steht ein Rektor vor und betrug die Gesammtzahl der Schüler am Ende des Schuljahres 1898/99 7599 (3789 Knaben und 3810 Mädchen). Vertheilt waren dieselben in 129 Klassen, die von 128 Lehrkräften unterrichtet wurden, von denen einem Theile der jüngeren Lehrkräfte die Leitung des Turnunterrichtes obliegt. Der Handarbeits-Unterricht der Mädchen liegt in den Händen von 15 Lehrerinnen.

weiterführende Texte:

Link:

http://www.grundschule1.goerlitz.de/