Peterstraße 6

Das Gebäude Peterstraße 6 ist verschiedenen Bauepochen einzuordnen.
Wesentliche Teile des Hauses stammen aus dem 16. Jh. (Renaissance). Dazu zählt die Erdgeschoßhalle mit einer ionischen Säule und die Fenstergewände der Obergeschosse. Die Gewände der Erdgeschoßfenster (heute Fenster und Tür) zeigen die Formen der Görlitzer Spätgotik.
Im 18. Jh. wurde das Gebäude umgebaut. In dieser Zeit wurde die Fassade mit einer barocken Malerei verziert. Reste davon fand man bei den Sanierungsarbeiten der letzten Jahre. Zu den originalen Befunden gehört eine marmorierte Lisene, eine Verdachung und teile einer gemalten Muschel. Auf der Grundlage dieser Befunde hat man versucht, den ursprünglichen Zustand der Malerei zu rekonstruieren.

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

n Nr. 6, das ein Barockportal zeigt, wohnte der Dr. med. und Landphysikus Johann Caspar Isaac (gest. 1745).

 

weiterführende Texte: