Peterstraße 10

Das Görlitzer Gebäude Peterstraße 10 ist ein dreigeschossiges Renaissancehaus, dessen Fassade barock überformt wurde.
Das Portal ist auf das Jahr 1578 datiert. Über den Gewändenischen des Portals befinden sich zwei Schriftschilder, die zugleich als Nischenverdachung (Baldachin) wie auch als Konsolen für 2 weibliche Gestalten (Judith und Lucretia) fungieren. Auffällig sind die beiden Gaffköpfe in den Zwickeln des Portals. Die Gewändenischen selbst sind fein ornamentiert und stehen auf pilzförmigen Sockeln, welche in je eine Löwentatze auslaufen. Das beschriebene Portal gehört zu den Jüngeren der Görlitzer Renaissance und findet innerhalb der Stadt Parallelen im Portal des Hauses Nikolaistraße 10 (1583) und Brüderstraße 8 (Schönhof, 1617).
Renaissancefenster sind nur links des Portales erhalten. Im Inneren erstreckt sich hinter dem Portal eine große Eingangshalle mit einer korinthischen Säule als zentralem Gewölbeträger. Das Kapitell selbst ist eine 1970 nach dem Original gefertigte Kopie.

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Nr. 10 (315) hat ein großes Rundbogenportal aus dem Jahre 1578, geschmückt mit zwei männlichen Köpfen, ähnelnd dem in Neißgasse 29, und zwei weiblichen Figuren, Judith und Lucretia, auf deren Schilde zwei Bibelsprüche stehen. 1841 wurde das Hausflurgewölbe, das durch eine eigenartige Säule getragen wird, geteilt. Besitzer: 1472 die Canitzin, 1496 Georg Canitz, 1500,1525 Peter Emerich, 1545 M. Peter Scorler, ehemaliger Rektor der Universität Leipzig und Görlitzer Bürgermeister (gest. 1567), 1558 Peter Frenzel, 1576 Bürgermeister Alexander Schnitter (gest. 1602), 1603 seine Witwe Katharina, geb. Schmied von Schmiedebach, 1700 Gottfried Wiedemann auf Kunnerwitz und Leschwitz (gest. 1714), seit 1801 Wilhelm Christoph von Linnenfeld auf Berna, seit 1804 Dr. Christian August Stolzer auf Marklissa (1770 bis 1827), der, seit 1804 im Görlitzer Rate gesessen, 1818 Kgl. preußischer Geh. Hofrat wurde.

 

Splitter:

Restaurationen / Gaststätten  
Quelle Rubrik Name Adresse
AB 1905/06 Restauration Zur Peterbaude  Peterstraße 10
AB 1911/12 Restauration Zur Peterbaude Peterstraße 10
AB 1913/14 Restauration Zur Peterbaude  Peterstraße 10
AB 1919 Restauration Zur Peterbaude Peterstraße 10