Obermarkt 24

Das Barockhaus Görlitz, Obermarkt 24 ist inschriftlich auf das Jahr 1719 datiert. Die sechsachsige symmetrische Fassade ist als Doppelhaus angelegt und besitzt in ihren Seitenachsen 2 Korbbogenportale, beide durch Kartuschen in den Schlusssteinen zusätzlich hervorgehoben. Das Gurtgesims über dem gequaderten Erdgeschoss trägt eine Inschrift aus der apokryphischen Schrift vom Drachen zu Babel: „Herr Gott, du gedenkest ja noch an mich und verlässest die nicht, die dich anrufen und dich lieben.“

Die Fassade der beiden Obergeschosse besitzt 2 Mittelachsen, die jeweils risalitartig vorgezogen sind, und von 3 Kolossalpilastern gefasst werden. Zwischen den Fenstergruppen der beiden Geschosse befinden sich zwei große Stuckkartuschen mit gesprengten Volutengiebeln.

Im Inneren sind noch barocke Stuckdecken zu sehen. Erkennbar sind auch noch die räumlichen Strukturen des Görlitzer Hallenhaustyps.

Um 1870/75 wurde über dem ehemaligen Traufgebälk ein 3. Obergeschoss errichtet, welches aber bei Sanierungsarbeiten 1979/81 wieder abgetragen wurde. Zu dieser Zeit wurde auch der mittige Frontispizaufbau entsprechend dem historischen Vorbild wiederhergestellt.

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Obermarkt 24 (126) zeigt die Jahreszahl 1719 und einen Spruch aus der apokryphischen Schrift vom Drachen zu Babel, Vers 37: Herr Gott, du gedenkest ja noch an mich und verlässest die nicht, die dich anrufen und dich lieben. Man sieht reichen, zum Teil trefflich modellierten figürlichen Schmuck auf und in dem Giebeldreieck des Frontispizaufbaues. Das Haus gehörte dem Letzten seines Geschlechts Adolf Glich von Miltzitz (gest. 1691), seit mindestens 1684 bis 1780 der Familie Zobel, um 1813 dem Karl Daniel Geißler (gest. 1844), dem Großvater des Generalleutnants Heinrich Paul von Geißler (gest. 1898) auf Leopoldshain.

 

Splitter:

Restaurationen / Gaststätten  
Quelle Rubrik Name Adresse
AB 1897/98 Restauration Börsenhalle Obermarkt 24
AB 1905/06 Restauration Börsenhalle  Obermarkt 24
AB 1911/12 Restauration Börsenhalle Obermarkt 24
AB 1913/14 Restauration Börsenhalle  Obermarkt 24
AB 1919 Restauration Börsenhalle Obermarkt 24
AB 1927/28 Restauration Zum Mönch  Obermarkt 24
AB 1929/30 Restauration Zum Mönch  Obermarkt 24