Obermarkt 15

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Der Brauhof Nr. 15 (105) ist das Haus im Winkel, so schon um 1310  ); 1344 wohnte dort Petzold in dem Winkele, 1813 der Advokat und Viertelshauptmann Adolph Hortschansky (gest. 1822), dessen Sohn von 1866 bis 1874 Bürgermeister war. Jetzt befindet sich dort das Ullrichsche Begräbnisinstitut. 1675 besaß den Hof Gottfried Schnitter (gest. 1684), um 1700 der Landphysikus Dr. med. Theißner.
Obermarkt 17 (107), Gasthof zum Weißen Roß. An ihm ist viel gebaut. Um 1840 befand sich im Hinterhause eine Reitbahn, bis 1911 die Synagoge. Seit 1725 saß dort die Familie Bartholomäus Hagendorn, bei der auch die Leiche des Generalfeldmarschalls Schwerin (fiel bei Prag am 6. Mai 1757) vom 17. bis 20. Mai 1757 stand.

 

Splitter:

Restaurationen / Gaststätten  
Quelle Rubrik Name Adresse
AB 1905/06 Restauration Stadt Friedland  Obermarkt 15

Oskar Ullrich unter Geschichte/Firmen