Obermarkt 11

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Obermarkt 11 (98) - Ecke Demianiplatz 3 - war ein altes einstöckiges Haus mit allerlei Anbauten nach hinten. In ihm hauchte der bekannte General von Winterfeldt, der bei Moys tödlich verwundet war, in der Nacht vom 7./8. September 1757 seine Seele aus; damals gehörte das Haus der Johanne Susanne Neumann, später dem Gürtler Christian Fischer. Das Gebäude, das sehr weit gegen den Reichenbacher Turm vorsprang, wurde 1851 abgetragen und ein neues in der Flucht der Straße aufgebaut.