Krebsgasse 5

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Nr. 5 (297) war Dienstwohnung der Organisten. Man kennt deren nach der Reformation bis 1904 18. Es scheint aber, als ob erst 1718 die Wohnung dort für den Organisten eingerichtet worden sei, und auch dann hatten zeitweise die Inhaber des Amtes ihre Wohnung in anderen Häusern der Stadt. Die Namen der berühmten Organisten Christian Ludwig Boxberg (im Amt 1702-1729), David Traugott Nicolai (im Amt 1764-1799), Johann Gottlob Schneider (im Amt 1812 bis 1825) kommen uns bei dem Hause ins Gedächtnis. Der letzte Organist, der dort wohnte, war Reinhold Fleischer. (gest. 1904), der um 1875 seine Wohnung an anderer Stelle der Stadt aufschlug.