Kaisertrutz

ikon museum

1490 begann die Stadt Görlitz mit der Errichtung dieses Rondells vor dem Reichenbacher bzw. Budissiner Tor, dessen Bestandteil der mit ihm durch hohe Mauern verbundene Reichenbacher Turm war. Seinen heutigen Namen erhielt diese Befestigungsanlage erst 1641, als die Schweden an dieser Stelle den kaiserlichen und kursächsischen Truppen trotzten.
Für das Jahr 1587 ist die Nutzung dieser Bastei zur Lagerung eines Teiles des Ratsarchivs vermerkt.
Erst 1848 wurde der bis dahin den Kaisertrutz umgebende Graben verfüllt, 1850 das ursprüngliche Erdgeschoss zugeschüttet und ein zusätzliches Geschoss über dem vormals hölzernen Wehrgang errichtet. Zu dieser Zeit erhielt der Kaisertrutz auch seinen heute sichtbaren Vorbau mit den beiden Ecktürmen.
Die Renaissancehaube des Turmes wurde zu dieser Zeit durch ein neogotisches Geschoss ersetzt, dessen Zinnen 1936 wieder abgebrochen wurden.

Kulturgeschichte von der Altsteinzeit bis in die Neuzeit

1932 wurde der Kaisertrutz als Teil des heutigen Kulturhistorischen Museums eröffnet. Seine Dauerausstellung bietet den Besuchern eine umfassende Einsicht in die Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Stadt. Archäologische Funde aus dem Stadtgebiet und dem Umland führen zurück bis in die frühe Besiedlungsgeschichte der Region vor über 10.000 Jahren. Nach der vollständigen Sanierung des Kaisertrutzes wurde das Museum 2011 mit der 3. Sächsischen Landesausstellung neu eröffnet und erstrahlt nun wieder in neuem Glanz.

Galerie der Moderne
Neue Dauerausstellung im Kaisertrutz Görlitz
Impressionismus und Jugendstil
Expressionismus in Görlitz

Die Neue Sachlichkeit
Johannes Wüsten, sein Kreis und der moderne Kupferstich

www.museum-goerlitz.de

Galerie der Moderne Kaisertrutz Görlitz

Ein Himmel auf Erden
DIE ZEIT DER HIMMELSSCHEIBE
IN DER OBERLAUSITZ UND IN SACHSEN
29.11.2014-12.4.2015
Ausstellung im Kaisertrutz Görlitz
www.museum-goerlitz.de

himmel auf erden kaisertrutz Görlitz

weiterführende Texte:

Ausstellungen:

  • Walter Rhaue zum 70. Geburtstag - Ausstellung im Kaisertrutz 1955
  • StadtBILD Journal 94, Mai 2011:
    • Via regia – was bringt Menschen auf diesen Weg? – 3. Landesausstellung „via regia – 800 Jahre Bewegung und Begegnung“ 2011 im Kaisertrutz; Staatliche Kunstsammlungen Dresden
    • „Für Krone, Salz und Kelch – Wege von Prag nach Zittau“, begleitende Ausstellung der Städtischen Museen Zittau zur 3. Landesausstellung in Görlitz; Uwe Kahl, Zittau
  • StadtBILD Journal 97, August 2011: Bewegung und Begegnung auf der via regia – 3. Sächsiche Landesausstellung im Kaisertrutz; Staatliche Kunstsammlungen Dresden