Joliot-Curie-Straße 3

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Die Ressource, Friedrich-Wilhelm-Straße 3 (1088). Die Ressource- Gesellschaft ist am 1. Januar 1803 entstanden ). Sie hatte zunächst kein eigenes Heim, sondern wohnte zur Miete Obermarkt 29 und dann Obermarkt 3. 1824 kaufte sie den Gemuseus‘schen Garten, brach das Gärtnerhaus ab und errichtete nach dem Plane des Architekten Franke das jetzige Haus. Auf dem Grundstück lag ein gut eingerichteter Garten des Bürgermeisters Sohr, und ebenso fand dort ein bedeutender Geschäftsbetrieb des Handelshauses Gemuseus aus Herrnhut statt. - Es gab neben dieser Ressource auch eine Bürgerressource, die bis 1833 Untermarkt 1, dann Petersgasse 2 ihren Sitz hatte.

Der Ressource gegenüber nach Süden lag der Garten der Societät. Das Haus wurde als Kaffeegarten von Karl Krieger eingerichtet. Dieses Grundstück Nr. 1080 war seit 1760 im Besitze von Daniel Gottlieb Hartmann. Hartmann (1729-1809), seit 1758 Senator und 1779 Bürgermeister in Görlitz, legte einen großen, prächtigen Garten an, zu dem der treffliche Zeichner Joh. Gottfried Schultz 1766 eine genaue Zeichnung lieferte. Dann waren Besitzer Johann Christoph Zimmer, Karl Krieger (Krüger), dann Christian Kleinert (noch 1816), später 1825 Heino, 1832 Kleinerts Erben, dann bildete sich 1836 die Gesellschaft Societät, die Ende 1857 einen großen Saal erbaute. Am 26. Juli 1874 wurde auf dem Grundstück die Kirche der apostolischen Gemeinde eröffnet, die dann später nach Bautzener Straße 21 verlegt wurde. Es entstanden dort auch Privathäuser.

 

Splitter:

Restaurationen / Gaststätten  
Quelle Rubrik Name Adresse
AB 1905/06 Restauration Ressource  Friedrich-Wilhelm-Straße 3
AB 1927/28 Restauration Ressource  Friedrich-Wilhelm-Straße 3
AB 1929/30 Restauration Ressource  Friedrich-Wilhelm-Straße 3