James-von-Moltke-Straße

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Die Moltkestraße, früher Sommergasse, zuerst als Sommergasse belegt 1530 ), zweigt sich nach Süden vom Mühlweg ab. Seit 1871 ist sie Moltkestraße genannt. Sie war bis um 1850 eine ganz gewöhnliche Feldgasse zwischen Obst-, Grasegärten und Getreidefeldern. Kurz vor ihrer Vereinigung mit der Lehmgasse (an der Bahnhofstraße) war sie ein Hohlweg, in dem sich kaum zwei Wagen ausweichen konnten. Der Oberbürgermeister Demiani (gest. 1846) hatte in der Moltkestraße seine Sommerwohnung.

 

weiterführende Texte: