Handwerk 2

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Handwerk 2 (357) bestand bis Anfang 1731 aus zwei Hausstellen, die 1726 in dem großen Brande zusamt dem Vorderhause Neißstraße 30 abbrannten. Christian Ameiss kaufte 1725 das Vorderhaus Neißstraße 30 und den westlichen Teil des Hauses Handwerk 2, zugleich auch Weberstraße 1. Erst 1731, am 16. Januar, erwarb er von Gottfried Schneider den östlichen Teil des Hinterhofes. Es ist also das Hinterhaus erst nach dem Anfange des Jahres 1731 erbaut worden ). Früher hatte das Hinterhaus eine besondere Ausfahrt, die 1853 beseitigt wurde. Ein Monogramm mit den verschlungenen Buchstaben C. A. (Christian Ameiss) ist noch heute am Hinterhause zu sehen.

 

Splitter:

aus: Görlitz und seine Umgebung, Ein Führer für  Fremde und Einheimische, 6. Auflage, 1900; Görlitzer Schulen

  • Handelslehranstalt von Knispel, Handwerk 2