Handwerk 13

camillo kino

Die Ursprünge des Gebäudes Handwerk 13 liegen im ausgehenden 15. Jahrhundert, als 1489 der damalige Eigentümer Hans Schmid 3 benachbarte Häuser verband, um einen Brauhof einzurichten.
Während des Stadtbrandes 1726 wurde das Haus zerstört und danach durch den Advokaten und Kämmereikassierer Christian Schmidt mit barocken Formen wieder neu aufgebaut. Aus dieser Zeit waren vor Beginn der letzten Sanierungsmaßnahmen insbesondere das Portal und Reste der Stuckdecken erhalten. Beides konnte rekonstruiert werden und ist heute wieder vollständig erlebbar.
Im Gebäude befindet sich derzeit eine kleine Gaststätte und ein Programmkino. Der barocke Saal dient verschiedensten Veranstaltungen und ist über die Gaststätte auch mietbar.

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Handwerk Nr. 13 (392), Eckhaus Kränzelgasse 5, hat als Seitengebäude Kränzelgasse Nr. 3  und  4. Es ist ein alter Brauhof. Besitzer: 1700 cand. jur. Jeremias Viktorinus Zacher(gest. 1715), 1718 und 1724 Kaufmann Ehrenfried Schmidt, 1750 Advokat und Kämmereikassierer Christian Schmidt (gest. 1753), 1775 Christian Daniel Schmidt. -

 

weiterführende Texte: