Brüderstraße 6 (Gerichtsflügel des Rathauses)

Geschichte und Topographie der Stadt Görlitz; Richard Jecht, Görlitz 1927-1934:

Brüdergasse 6 (141) hat einen Strebebogen nach dem Rathausflügel (Nr. 7), der die Jahreszahl 1658 trägt. Ein zweiter Strebebogen fiel 1863, in welchem Jahre auch ein großer Umbau des Hauses vorgenommen wurde. In dem Hause haben um 1700 und 1725 die Buchhändler Johann Wielisch und Johann Gottlieb Laurentius Buchhandlungen betrieben. Bis 1814, seinem Todesjahre, wohnte hier der Oberälteste der Kürschner Johann Christian Böhme, der seine Ruhestätte ganz in der Nähe von Jakob Böhme fand. In seiner Familie blieb das Haus bis 1862.

 

siehe auch: Rathaus - Gerichtsflügel