Brüderstraße 16

Sehenswert ist auch das Gebäude Brüderstr.16, ein viergeschossiger Renaissancebau aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Das Portal stammt aus dem Jahr 1566 und trägt trotzdem noch deutliche Merkmale der zurückliegenden Spätgotik.

In der Erdgeschosshalle befindet sich eine szenisch bemalte Holzbalkendecke mit einer Kaseinmalerei aus den letzten Jahren des 17. Jahrhunderts. Sie erzählt die Jonasgeschichte und ist mit Akanthuswerk verziert.

Diese Decke wurde beim Abbruch des Gebäudes Rathausstraße 9 geborgen und hierher umgesetzt.

Auch im 1. Obergeschoss ist eine barocke bemalte Holzbalkendecke erlebbar.