Hans Frenzel

Hans Frenzel wurde 1463 in Görlitz geboren und erlernte nach dem Besuch der hiesigen Schule in Posen den Beruf eines Kaufmanns.

1493 heiratete er die Tochter des Friedersdorfer Grundherrn, von dem er später Friedersdorf, mehrere Häuser in Görlitz und ein Vermögen an Bargeld und Waren erbte. Zu dieser Zeit war Frenzel aber bereits ein erfolgreicher Kaufmann. Er handelte insbesondere mit Tuchen und Leder, verstand es aber auch, das Braurecht seiner Häuser zu seinem Vorteil zu nutzen.

Nach und nach erwarb er weitere Liegenschaften in und um Görlitz. Ihm gehörten unter anderem die Güter Markersdorf, Königshain, Kunnersdorf, Zodel, Liebstein und Schönberg, Lissa, Langenau und Schützenhain östlich der Neiße.

1508-12 baute er in Erfüllung eines Gelöbnisses die Görlitzer Annenkapelle. Von den Görlitzern erhielt er den Beinamen „der Reiche“. (siehe Annenkapelle, Frenzelhof)

Literatur:

weiterführende Texte: